Die Wildkatzen beim Kraichgauer Archehof

Am Samstag, den 27. Februar besuchten die Wildkatzen den Kraichgauer Archehof in Eppingen Mühlbach. Dort empfing uns Andrea Maier, Naturpädagogin, zusammen mit ihrer Altdeutschehütehündin. Andrea erklärte uns, dass dieser Hof eine Interessengemeinschaft für die Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen ist, dessen Leistungsvermögen leider oft unterschätzt wird. Gleich am Eingang begrüßten uns die Diephozer Gänse auf eine ziemlich eigene Art. Irgendwie schienen sie gestresst mit unserem Besuch zu sein und fauchten uns heftig an. Im Gegensatz zu den Gänsen waren die Sundheimer Hühner eher gelassen und gackerten fröhlich vor sich hin. Völlig glücklich wurden sie als die Kinder sie mit Brot fütterten. Auch entspannt waren die Esel (einer davon war ein Schmuggleresel), die es total genossen, gestriegelt zu werden. Besonders schön war der Besuch bei den gehörnten Heidschnucke Scharfen und deren Lämmchen, mit denen die Kinder kuscheln durften. Das Lämmchen „Schoko“ durften Lenya, Dorothee und Leni mit dem Fläschchen füttern. Der absolute Höhepunkt war aber, dass wir die Geburt eines Lämmchens „life“ ansehen durften. Es war eine ganz besondere Erfahrung sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen. So was sieht man sonst nur in Fernsehreportagen! Diesen Nachmittag im Archehof werden wir ganz bestimmt lang in Erinnerung behalten.

 

 

 



Suche